DSL Geschwindigkeit – Schnelles Internet und WLAN für zuhause

Wichtiger Aspekt bei der Suche nach einem neuen Internet Tarif ist die Geschwindigkeit. Sie gibt schließlich vor, wie schnell Daten aus dem Internet herunter- und hochgeladen werden. Je höher die gebuchte Internet Geschwindigkeit, desto schneller wird im Internet und WLAN gesurft.

Die verfügbare Internetgeschwindigkeit an der eigenen Adresse ist abhängig von der Anschlussart und dem Ausbaustand des Netzes vor Ort. Über DSL sind Geschwindigkeiten von bis zu 250 Megabit pro Sekunde im Download möglich. Kabel Internet ist dank moderner Infrastruktur mit bis zu 1.000 Mbit/s buchbar. Über das Mobilfunknetz (LTE & 5G) sind maximal bis zu 500 Mbit/s realisierbar.

Um herauszufinden, welche Internet Geschwindigkeiten an Deiner Adresse möglich sind, kannst Du die Verfügbarkeitsprüfung von DSL-Fuchs.de nutzen. Gib dort einfach Deine Adresse ein und schon werden nur die Tarife mit den Geschwindigkeiten angezeigt, die bei Dir technisch möglich sind.

Preisinformationen über 24 Monate
Durchschnitt pro Monat
0,00
Sparvorteil
0,00
Tarifkosten einmalig monatlich
Grundgebühr Monat
Grundgebühr Monat
Hardware & Optionen einmalig monatlich
Vorteile einmalig monatlich
Durchschnitt pro Monat 0,00
Tarifkosten ab dem 25. Monat monatlich
Grundgebühr 0,00
Wie berechnet sich der monatliche Durchschnittspreis?
Der monatliche Durchschnittspreis setzt sich zusammen aus allen anfallenden Kosten und Rabatten innerhalb der ersten 24 Monate. Zur besseren Vergleichbarkeit geben wir den rechnerischen Durchschnittspreis pro Monat an. Alle angegebenen Preise sind Bruttopreise inklusive Mehrwertsteuer.

Bis 16 und 50 Mbit/s: Standard-Geschwindigkeit für reguläres Surfen

Die am besten verfügbaren Internet Geschwindigkeiten in Deutschland sind bis zu 16 oder 50 Mbit/s. Gerade letztere ist mittlerweile Standard in den meisten Haushalten. Mit Downloadraten von bis zu 16 Mbit/s sind gängige Anwendungen im WLAN zuhause gut möglich. Werden häufig Serien und Filme gestreamt und surfen mehrere Personen im Haushalt gleichzeitig im Internet, ist mindestens ein 50 Mbit Anschluss für mehr Leistung zu empfehlen.

Bis 100 und 250 Mbit/s: Highspeed für hohen Komfort

Besonders komfortabel geht es mit Internet Geschwindigkeiten von bis zu 100 oder 250 Mbit/s ins Internet. Hiermit lassen sich zum Beispiel große Dateimengen zügig aus dem Internet herunterladen oder TV-Streams in 4K-Qualität flüssig abspielen. Wer außerdem viel im Home Office arbeitet und an Video-Konferenzen teilnimmt, profitiert von höheren Upload-Geschwindigkeiten.

Bis 400 oder 1.000 Mbit/s: Surfspeed für volle Leistung

Während DSL Geschwindigkeiten bei 250 Mbit/s aufhören, ist bei Kabel Internet oder Glasfaser noch nicht Schluss. Wer das Maximum aus dem Internetanschluss zuhause und dem WLAN herausholen will, ist mit Kabel- oder Glasfaser-Geschwindigkeiten von bis zu 400, 500 oder 1.000 Mbit/s dabei. Paralleles 4K-Streaming und Online-Gaming, Home Office und das Laden großer Bild- und Videodateien sind ohne Probleme möglich.

Internetgeschwindigkeit in der Praxis

Bei Buchung eines Internet Tarifs ist zu beachten, dass es sich bei der angegeben Internet Geschwindigkeit um einen theoretischen Wert handelt. Da die Anbieter den vollen Surfspeed normalerweise nicht vollständig gewährleisten können, vermarkten sie Tarife mit einem „bis zu“-Wert.

Oft bremsen äußere Einflüsse die Datenrate. Dazu zählen veraltete Leitungen, eine große Distanz zwischen Haus und Verteilerkasten oder nicht mehr aktuelle WLAN Router. Wer wissen will, wie schnell der eigene Anschluss tatsächlich ist, kann die Internetgeschwindigkeit messen. Online sind verschiedene Speedtests zu finden.

Internet Tarif und Anbieter wechseln

Ist die gebuchte Internet Geschwindigkeit nicht zufriedenstellend, kann ein Tarif- oder Anbieterwechsel in Erwägung gezogen werden. Reicht schlicht die Geschwindigkeit des bestehenden Internet Tarifs nicht aus, kann dieser beim Anbieter gewechselt werden. In der Regel ist ein Tarifwechsel in ein höherwertigeres Angebot jederzeit und vor Ende der Mindestlaufzeit möglich.

Gibt es Probleme mit dem Anbieter oder eine höhere Geschwindigkeit ist bei diesem nicht möglich, sollte ein Anbieterwechsel ins Auge gefasst werden. Dieser kann nach Ablauf der Vertragslaufzeit und unter Einhaltung der Kündigungsfrist beauftragt werden. Dazu den neuen Wunsch-Tarif bestellen und im Bestellvorgang einen Anbieterwechsel anstoßen. Die Kündigung des bestehenden Vertrags übernimmt dann der neue Provider.

Die besten Angebote für Anbieterwechsler gibt es im Tarifvergleich von DSL-Fuchs.de. Dank eines Sofortbonus sind die Tarife bis zu 42% günstiger als direkt beim Provider. Der Anbieterwechsel ist ganz einfach über den Bestellprozess möglich.

DSL Verfügbarkeit prüfen
Internet Verfügbarkeit prüfen

Die Internet Verfügbarkeit in Deutschland ist sehr hoch. Über DSL-Fuchs.de prüfst Du schnell und einfach, welche Internet Angebote an Deiner Adresse verfügbar sind. Dazu musst Du nur Deine Adresse eingeben:

Fragen und Antworten zur DSL Geschwindigkeit

Internet Tarife gibt es mit Geschwindigkeiten von bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde im Download. Welcher Surfspeed möglich ist, hängt von der Anschlussart und dem Netzausbau vor Ort ab. DSL Geschwindigkeiten erreichen maximal 250 Mbit/s, während über Kabel Internet und Glasfaser bis zu 1.000 Mbit/s geschaltet werden können. Wird über das LTE- oder 5G-Netz gesurft, warten Datenraten von bis zu 500 Mbit/s.

Mit bis zu 16 Mbit/s sind bereits alle gängigen Anwendungen zuhause möglich. Für TV-Streaming wird beispielsweise eine Mindestbandbreite von bis zu 10 Mbit/s empfohlen. Standard in den meisten Haushalten sind 50 Megabit pro Sekunde. Hiermit kommen auch mehrere Personen schnell ins Internet. Bei sehr hohem Datenverbrauch lohnt sich ein Highspeed-Anschluss mit bis zu 250 Mbit/s oder höher.

Die Internet Geschwindigkeit kann in der Praxis langsamer ausfallen als vom Anbieter angegeben. Äußere Einflüsse wie veraltete Leitungen und hohe Distanzen zum Verteilerkasten können den Surfspeed bremsen. Da Provider die Geschwindigkeit demnach nicht voll garantieren können, schreiben sie Geschwindigkeiten als „bis zu“-Wert aus. Wer die eigene Internet Geschwindigkeit prüfen möchte, kann online einen Speedtest durchführen.

In Deutschland ist DSL die am besten verfügbare Anschlussart. Konkret sind DSL Geschwindigkeiten von bis zu 16 oder 50 Mbit/s am weitesten verbreitet. Da das TV-Kabelnetz für Kabel Internet an weniger Haushalte angeschlossen ist, fällt die Internet Verfügbarkeit hier etwas geringer aus. Im Gegenzug sind an den meisten Kabelanschlüssen aber bis zu 500 oder 1.000 Mbit/s möglich, da das Kabel-Glasfasernetz großräumig modernisiert wurde.

Die Internet Geschwindigkeit wird immer mit dem Zusatz „bis zu“ angegeben. Denn Internetanbieter können die volle Datenrate nicht gewährleisten. Faktoren wie die Meter zwischen Haus und Verteilerkasten, genutzte WLAN Router oder die Modernität des Netzes vor Ort beeinflussen die Internet Geschwindigkeit. Somit kann diese in der Praxis geringer ausfallen.

Den besten Preis finden

Auf DSL-Fuchs.de findest Du Dein Wunschangebot. Dank Sofortbonus sogar noch günstiger als direkt beim Anbieter. Also schnell Preise vergleichen und bares Geld sparen.

DSL-Fuchs.de