DSL Begriffe
Lexikon Übersicht A-G | H-P | Q-Z

Internet TV

Fernsehen lässt sich traditionell auf viele Arten empfangen - etwa über die Antenne, Satellit oder Kabel. Mit dem breitbandigen Internet ist ein neuer Übertragungsweg dazugekommen.

 

Beim Internet TV werden die Videodaten per Streaming übertragen, das heißt, Videos müssen nicht erst heruntergeladen werden, sondern werden direkt wiedergegeben. Internet TV läuft dabei nicht nur auf dem Computer: Über Set-Top-Boxen, die an die DSL Hardware angeschlossen werden, kann das Programm auch bei ausgeschaltetem Rechner direkt auf den Fernsehbildschirm gebracht werden.

 

Da am DSL Anschluss ein Rückkanal gegeben ist, sind beim Internet TV auch Funktionen möglich, die das herkömmliche Fernsehen nicht bieten kann. Dazu gehören unter anderem interaktive Programmübersichten, Video on Demand Angebote oder die Integration von anderen Netzanwendungen wie Live-Chats.

 

Manchmal wird zwischen den Begriffen Internet TV und IP TV unterschieden. IP TV bezeichnet dann speziell diejenigen Dienste, die dem Kunden eine bestimmte Empfangsqualität garantieren. Bei den kommerziellen Fernseh-Abonnements der DSL Anbieter handelt es sich also genaugenommen um IP TV Angebote.

 

Fragen & Antworten zu DSL

Weiterführende Informationen rund um das Thema Internet TV finden Sie im DSL-Fuchs.de FAQ:

 

Die richtige DSL Geschwindigkeit für Entertainment?

Welche DSL Hardware ist für IP TV notwendig?

 

DSL Geschwindigkeit
DSL Flatrate Ja Nein
Telefonflatrate Ja Nein
DSL Hardware mit WLAN ohne WLAN
Entertainment Ja Nein