DSL Begriffe
Lexikon Übersicht A-G | H-P | Q-Z

DSL über Satellit

Nicht an jedem Standort kann ein DSL Anschluss bereitgestellt werden. Es gibt jedoch einige DSL Alternativen, die ebenfalls Zugang zum Breitband-Internet bieten. Eine davon ist die breitbandige Satellitenverbindung oder DSL über Satellit.

 

Beim DSL über Satellit unterscheidet man zwischen zwei Verbindungsarten, der Ein-Wege- und der Zwei-Wege-Technik. Bei der ersten Variante werden über den Satelliten nur Daten empfangen; als Rückkanal, über den Daten gesendet werden, dient eine zusätzliche Festnetz- oder Mobilfunkverbindung. Diese ist bei der Zwei-Wege-Technik nicht nötig, hier übernimmt ein sendefähiges Satelliten Modem sowohl den Empfang als auch den Versand von Daten. Dadurch entfallen die Zusatzkosten für eine zweite Verbindung, dafür ist die benötigte Hardware sehr teuer.

 

Ähnlich wie beim mobilen Internet über die Handynetze sind auch beim DSL über Satellit die verfügbaren Bandbreiten begrenzt. In der Regel gilt bei den entsprechenden Flatrates deshalb eine sogenannte „Fair Use Policy“. Diese besagt, dass der Satelliten DSL Anbieter die Verbindungsgeschwindigkeit von Vielsurfern bei besonders starker Beanspruchung des Netzes herabregeln kann.

 

DSL Geschwindigkeit
DSL Flatrate Ja Nein
Telefonflatrate Ja Nein
DSL Hardware mit WLAN ohne WLAN
Entertainment Ja Nein